Dienstag, 24. Juni 2014

Rezension "Lamento" von Maggie Stiefvater + Frage aus Verzweiflung

Titel: Lamento ~ Maggie Stiefvater
Seiten: 340
Preis: Keine Ahnung. Bei mir war es ein Mängel exemplar :D


Klappentext:
Immer wieder träumt die 16-jährige Deirdre von einem geheimnisvollen Jungen namens Luke. Doch das sind nur Träume, oder?
Das Mädchen kann es kaum glauben, als ihr Luke bei einer Schulaufführung plötzlich leibhaftig gegenübersteht. Noch seltsamer wird es, als ihre Großmutter sie eindringlich vor dem Jungen warnt und sie bittet, sich von ihm fernzuhalten. Das ist längst unmöglich für Deirdre: Sie hat sich unsterblich verliebt. Doch Luke ist nicht der, für den sie ihn hält. Als er plötzlich spurlos verschwindet und Deirdre sich auf die Suche nach ihm macht, gerät sie mitten hinein in einen magischen Krieg, der seit Jahrhunderten währt. Und sie erfährt, dass der Junge, den sie liebt, von der rachsüchtigen Feenkönigin mit einem ganz bestimmten Auftrag zu ihr geschickt wurde: Um sie zu töten …

Meine Meinung

Covermäßig reist es mich jetzt nicht gerade um, aber ich finde es ist ganz nett. ^^

Der Schreibstil war sehr angenehm, denn es wurde sehr locker erzählt. Ich fand, dass vieles sehr gut rüber gebracht werden konnte und man konnte an manchen Stellen auch gut schmunzeln. Ein schöner und sehr lockerer Schreibstil, der das alles ein bisschen lustig macht.

Die Charaktere.... ich liebe ja Maggie Stiefvater's Charaktere. Die sind immer so cool. Obwohl sie mich in "Wen der Rabe ruft" ein bisschen mehr überzeugen konnten. Ich fand Deirdre wirklich sehr sympathisch von der Person her, auch wenn ich es merkwürdig fand, dass sie echt wenig Fragen gestellt hat. Für sie war alles von Anfang an klar. "Ah, der Typ ist irgendwie komisch. Echt Feen? Die gibts? Krass. Lass uns einen Kaffee trinken gehen." so in etwa kam sie rüber. :D 
Dafür fand ich "Sommersprosse" echt gruselig. Der war ja vollkommen irre und als ich mir vorgestellt habe, ich konnte den im wirklichen Leben auch treffen. Meine Güte, hatte dieses Mädchen nerven. :D
Luke war ein bisschen schräg. Ich habe echt lange gebraucht um mit ihm warm zu werden und ihn zu verstehen, aber als es auf das Ende zuging mochte ich ihn dann doch echt gerne. 
Ja und ich nenne meistens meine Liebste Person zum Schluss, wie mir gerade auffällt. James. Ehrlich, der war so cool. Er war so locker und so lustig drauf und ich mochte ihn einfach unheimlich gerne und ich glaube es gab nicht viele Sätze von ihm, bei denen ich nicht gelacht habe. 
Lieblingscharakter: James

Dann gab es da die Handlung. Die fand ich auch sehr speziell. Wie ich bereits angemerkt habe, war deirdre irgendwie total locker mit allem und das war manchmal etwas...komisch. Es fing gleich damit an, dass sich Luke und Deirdre treffen (beim erbrechen auf dem Mädchenklo, wohl gemerkt... :D). Gleich sofort mögen sie sich gern und so geht es dann halt immer weiter. Dann taucht kurz darauf zum ersten mal der gruselige "Sommersprosse" auf und dann geht es los. Es wurde echt lustig und stellenweise auch spannend. Man konnte auch miträtseln was Luke denn jetzt eigentlich war und was diese zwielichtigen Gestalten eigentlich von Deirdre wollen. Ich habe mich bei dem Buch ziemlich gut unterhalten gefühlt, aber es gibt einen Punkt der Wurmt mich wirklich. Das Ende...
Nicht das es jetzt schrecklich geendet hätte oder so, aber ich habe mir einfach einen besseren Abschluss vorgestellt. Für alle. Auch das Spannende Finale zwischen der Königin und Deirdre war irgendwie ausgeblieben und von daher hat mich das Ende echt überrascht. Ich hätte mir es besser vorgestellt. 

Ich bewerte dieses Buch mit

4 von 5 Libellen. 

Ich kann heute echt keine Rezensionen schreiben, dass ist ja alles Krautsalat da oben. :D 
Außerdem schreibe ich das alles mit einem grinsen auf dem Gesicht. Ich weiß gar nicht ob das Buch wirklich so lustig war oder ob ich das nur so empfunden habe. :D
Schluss jetzt.


Ich habe noch eine Frage an euch. Ihr müsst mein Leben retten. 
Ich kann mich nie entscheiden was ich lesen soll. Da ich jetzt mehr ungelesene Bücher im Regal habe als sonst habe ich ausgelost und es kam "Plötzlich Fee" dabei heraus. Ich freue mich zwar auf das Buch, aber erstens habe ich gerade ein Feenbuch beendet und außerdem...liegt mir Ewiglich im Auge. :D

Was soll ich lesen?
Mein ausgelostes "Plötzlich Fee" Buch oder "Ewiglich - die Liebe" welches mein Blick gefangen hält? :-/


Ellen

Kommentare:

  1. Ich habe beide Bücher bereits gelesen...und würde dir UNBEDINGT Plötzlich Fee empfehlen! Es ist einfach...WOW! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt sehr gut. :)
      Dann mache ich mich wohl doch zuerst an Plötzlich Fee :)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Okay, wenn alle es so lieben. :D
      Habe mittlerweile auch Angefangen. :)

      Löschen
  3. Plötzlich Fee , es steht schon voll lange auf meiner Wunschliste und ich wüsste gerne wie du es findest ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay. Es ist beschlossene Sache. Überredet :D

      Löschen
  4. "Lamento" klingt ziemlich gut, es ist eines der ersten Bücher auf meiner Wunschliste und ich wusste mittlerweile gar nicht mehr, worum es ging. :x Aber immerhin weiß ich dank deiner Rezension jetzt, dass es zu Recht darauf steht. ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. :)
      Ich wusste bisher noch gar nichts von dem Buch. Ich habe es erst durch die Mängelexemplare entdeckt. :) Bin froh, es mitgenommen zu haben.

      Löschen