Dienstag, 13. Mai 2014

Rezension "Das Labyrinth jagt dich" von Rainer Wekwerth...

Titel: Das Labyrinth jagt dich ~ Rainer Wekwerth
Seiten: 352
Preis (Hardcover): 16.99 €


Klapptext:
Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Und wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen, denn auch in der neuen Welt ist nichts, wie sie es kannten. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Neue Gefahren erwarten sie, aber letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihr größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen mag bereit sein, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern?

Meine Meinung

Das Cover ist ja so ähnlich wie das erste und ich mag es noch immer nur so halbwegs. Ich finde es irgendwie langweilig und ein wenig abschreckend und bin daher froh, dass ich mich schon beim ersten Band nicht von habe, erschrecken lassen.

Den Schreibstil finde ich aber nichts desto trotz sehr angenehm. Es lässt sich flüssig lesen und wird nicht langweilig. Die wechselnden Sichten mag ich in diesem Buch sehr gerne und gerade das macht das Buch auch besonders, da man wirklich von jedem einen Einblick bekommt und auch alles im "Blick" behält.

Ich finde die Charaktere einfach toll. Sie sind sehr lebendig und eigen, jeder mit Besonderheiten und auch mit mängeln und Fehlern, die sie sehr menschlich erscheinen lassen. In diesem Buch entwickeln sich die Charaktere nicht nur deutlich weiter, sondern es wird auch sehr viel von ihrer Vergangenheit preisgegeben. Es wird auch in dem zweiten Teil klar, dass alle eine, mehr oder weniger, niederschmetternde Vergangenheit haben und das wirft neue Fragen über die Protagonisten auf, die leider noch nicht beantwortet wurden. Ich bleibe gespannt.

Auch die Handlung bleibt spannend. Man erfährt noch immer nichts genaueres über den Ursprung des Labyrinths oder ähnliches, was einem jedoch sehr gespannt auf den letzten Teil macht. Zwei Welten gibt es auch in dem Teil zu durchqueren. Die erste Welt war etwas völlig anderes und ich persönlich wäre da wohl echt gescheitert (wenn ich überhaupt so weit gekommen wäre). Sie war in meinem Geiste sehr düster und beengt und in solch einer Situation echt schwierig zu bewältigen. Die zweite Welt fand ich als Leser echt cool. Da hat man richtig gemerkt, dass es langsam ernst wird und das die Charaktere über sich hinaus wachsen. Leider bleibt bei jeder neuen Welt ein Charakter zurück und mir ist das Herz gebrochen. Wieso? :(
Zum Schluss gab es noch einen Einblick in die nächste Welt und die hat mich ja wirklich neugierig gemacht. Wie geht es bloß weiter?

Ich bewerte dieses Buch mit 


5 von 5 Libellen.

Eine Empfehlung gibt es natürlich für alle, die den ersten Teil genauso lieben wie ich. :)


Zum Schluss noch eine kurze Frage, aufgrund meiner momentanen Unsicherheit.
Mein Blog erscheint mir irgendwie schläfrig. Es gibt ihn schon seit August und viele andere Bücherblogs sind so toll und so beliebt und dann gibt es da mich. Klein und ja. Keine Ahnung. :D
Wie kann ich mich denn verbessern?
Entweder muss ich echt potenziell unsympathisch sein oder mein Blog ist hässlich oder einfach Mist. o.o
Ich bin total verunsichert. Komplett. Also habt ihr Tipps bzw. Verbesserungen für mich?

Ellen

Kommentare:

  1. Ellen, ich LIEBE deinen Blog! Also komm bloß nicht auf die Idee das hier zu schließen oder so...! <3
    Also für mich wirkst du sehr sympathisch und dass dein Blog Mist ist, wäre mir auch neu....:D
    Außer dich weiterhin auf vielen Blogs zu vernetzen, kann ich dir leider keinen Tipp geben...
    Und lass dich nicht verunsichern!<333

    lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so lieb von dir, Danke :) <3
      Und das ich nicht unsympathisch rüberkomme und mein Blog nicht Mist ist, ist schon einmal sehr beruhigend. :D
      Ich habe deinen Blog auch sehr gerne und will meinen Blog auch gar nicht schließen. Ich stehe nur irgendwie auf der Stelle. :)
      Aber das kann sich auch wieder ändern. :)
      Jedenfalls Danke, Danke, Danke für deinen lieben Kommentar. <3

      Löschen
  2. Hallo Ellen,
    wir haben alle klein angefangen! Das heißt nicht, dass du unsympathisch bist oder dein Blog hässlich oder gar Mist ist.
    Anfangs war ich sehr viel auf anderen Blogs unterwegs, was sich aber auch wieder legt, du kannst nicht überall sein. Such dir vielleicht eine handvoll Blogs aus wo du regelmäßig bist, dann kommen diese (in der Regel) auch zu dir. Kommentieren auf anderen Blogs hilft schon ungemein. Großzügig vernetzen... Facebook, Google+ etc... Individuelle Beiträge! Und dann Geduld, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
    Ich hoffe du bleibst der Bloggerwelt erhalten, lass dich nicht unterkriegen. Fuß fassen ist nicht immer leicht. :)

    Ganz liebe Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Lieben Worte und deine Tipps. :)
      Tut gut zu hören, dass alle mal klein angefangen haben. :D <3

      Löschen