Sonntag, 19. Oktober 2014

Rezension "Legend - Berstende Sterne" von Marie Lu

Titel: Legend - Berstende Sterne ~ Marie Lu
Seiten: 440
Preis (Hardcover): 17.95 €
Im Loewe Verlag erschienen.


Klappentext:
Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen. Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet ...

Meine Meinung

Ich liebe dieses Cover, da ich diese Farbe total anziehend finde. Auch die goldene Schrift und die Flamme gefallen mir. Was mich dieses mal besonders begeistert hat, war dieser passende Titel. 

Der Schreibstil hat etwas ganz eigenes an sich, was ich total gern habe. Ich brauchte bisher bei jedem dieser Buch eine Weile um in das Buch hinein zu finden. Wenn ich dann in der Handlung drinnen war, habe ich jedes einzelne dieser Bücher immer in einem Ruck durchgelesen. Auch hier war es wieder so. Der Schreibstil ist ebenso perfekt wie in den anderen beiden Büchern. Nur spannender. Ich wurde total mitgerissen.

Es fällt mir schwer meine Gefühle, den Charakteren gegenüber in Worte zu fassen. Ich mag sie. Allesamt. Dennoch haben sie sich alle verändert. June ist in diesem Band völlig über sich hinausgewachsen und sie bleibt damit noch immer eine meiner Lieblingscharaktere, diesen Buches. Ich liebe ihre strategische und aufmerksame Art zu denken. Day ist völlig anders als in den vorherigen Büchern, aber in diesem Buch scheint er stellenweise wieder seine alte Kraft zurückzubekommen, welche ich am ihm so sehr mag.
Doch überraschenderweise ist mir besonders Anden ans Herz gewachsen. Ich mag ihn total gerne und habe mich gefreut, dass er in diesem Buch besonders hervortritt.
Die Charaktere sind alle stark und treten deutlich hervor. Es ist einem unmöglich sie nicht zu mögen.

Die Handlung hat mich nach anfänglichen Problemen komplett mitgerissen. Ich habe gelitten und konnte meine Augen nicht mehr von den Seiten reißen und dieses mal wurde ich stellenweise auch total von der Handlung überrumpelt. Zum Ende zu wurde es dann traurig und ich habe mich gefragt, wie man diesem Buch einen passenden Schluss verpassen kann und mir fiel echt nichts ein. Aber die Autorin hat dieses Problem super gelöst, denn einen besseren Schluss hätte ich mir nicht ausmalen können.

Fazit:
Definitiv der beste Teil dieser Reihe und auch ein sehr guter Abschluss dieser Trilogie, der einschlägt wie eine Bombe und mit seinen Charakteren unvergesslich im Gedächtnis bleibt. 

Ich gebe diesem Buch

5 von 5 Libellen.


Kommentare:

  1. Teil 3 steht auf meiner Wunschliste. Allerdings habe ich schon öfters gehört, dass er nicht so gut sein soll wie Teil 1 und 2 :/
    LG♥

    AntwortenLöschen
  2. Nächsten Monat ist es bei mir auch soweit, da kaufe ich sie mir endlich, damit sie zumindest ihre ganze Schönheit schon mal in meinem Regal verbreiten können <3

    AntwortenLöschen