Donnerstag, 11. Dezember 2014

Rezenion "Frostnacht" von Jennifer Estep

Titel: Frostnacht ~ Jennifer Estep
Seiten: 448
Preis (Taschenbuch): 14.99 €
Im Ivi Verlag erschienen.


Klappentext:
Der Klappentext kann Spoiler enthalten für alle die noch nicht Band 1-4 gelesen haben.
In "Frostnacht", dem fünften Teil der Saga, muss Gwen Frost nicht nur den verschollenen Spartaner Logan zurückerobern, sondern die gesamte Mythos Academy vor dem Fall bewahren. Aufregend, mystisch und absolut romantisch! Gerade, als es scheint, das Leben an der Mythos Academy könne nicht mehr gefährlicher werden, schlagen die Schnitter des Chaos erneut zu. Denn während Gwens Schicht in der Bibliothek der Altertümer wird ein Giftattentat auf sie verübt. Sie selbst kommt haarscharf mit dem Leben davon, während der oberste Bibliothekar Nickamedes mit dem Tod ringt. So schnell wie möglich muss Gwen mit Aurora Metis das Gegenmittel finden - doch die Pflanze gedeiht nur in der gefährlichsten Region der Rocky Mountains ... Wird das Gypsymädchen sich selbst und die Mythos Academy retten können? Und noch viel wichtiger: Wird sie den verschwundenen Spartaner Logan Quinn wiedersehen?

Meine Meinung

Ich finde auch dieses Cover wieder sehr schön. Dieses Blau-Lila ist eine tolle Farbe und ergänzt die Reihe daher Coverlich sehr gut.

Zu dem Schreibstil kann ich nicht viel neues sagen, denn erst ist noch immer sehr leicht und flüssig zu lesen und kann mich sowohl zum lachen bringen, als auch mich total mitreißen, wenn es spannend wird. Der Schreibstil ist also wieder richtig super.

Auch bei den Charakteren kann ich mich immer nur wiederholen. 
Gwen ist noch immer meine absolute Lieblingsprotagonistin, weil sie so natürlich ist. Sie ist einfach sarkastisch, humorvoll, tollpatschig und nicht so eine 0815 Heldin.
Logan hat mir in diesem Band wirklich gefehlt. Ich wünschte er wäre öfters dabei gewesen, denn der Spartaner gibt der Reihe immer noch so einen Kick nach oben. 
Diesmal waren auch neue Charaktere dabei, die ich ebenso zu lieben gelernt habe, wie den Rest der Charaktere.
Die Charaktere zeichnen sich besonders durch ihre Stärken und Schwächen aus und sind einfach nur zum gernhaben! :)

Die Handlung hat mich auch in diesem Buch wieder voll mitreißen können. Was mich auch gefreut hat war, dass der Schauplatz mal ein anderer war und es dadurch ein wenig Abwechslung in die Reihe gebracht hat und nicht so viele Wiederholungen dadurch aufgetaucht sind. Es war stellenweise wieder sehr vorhersehbar, doch die Spannenden und überraschenden Stellen, die auf der anderen Seite des Buches überwiegen, haben das wieder heraus gerissen. Ich habe wieder total mitgefiebert und habe gelitten, weil mir noch der letzte Band gefehlt hatte. Das habe ich natürlich schnell geändert gehabt. ;)

Fazit: 
Erneut ein sehr gelungener Band dieser Humorvollen und auch sehr Spannenden Reihe.
Richtig toll!

Ich gebe diesem Buch

5 von 5 Libellen.



Kommentare: