Sonntag, 19. April 2015

Rezension "Obsidian" von Jennifer L. Armentrout

Titel: Obsidian ~ Jennifer L. Armentrout
Seiten: 400
Preis (Hardcover): 18.90 €
Im Carlsen Verlag erschienen.


Klappentext:
Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat… 

Meine Meinung

Das Cover mag ich sehr gerne. Es macht sehr neugierig und ist in meinen Augen ein echter Blickfang. Auch ist hier nicht so 0815 Mäßig ein Gesicht oder Mädchen drauf zu sehen, sondern die Gestalten sind im Hintergrund schön schemenhaft gehalten. Auch das Cover dadrunter ist wirklich hübsch.

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Es war sehr leicht zu lesen und hat mich schnell gefangen genommen. Spannend war es ebenso und auch an Humor hat es nicht gefehlt. Ich konnte öfters herzhaft lachen und habe mich auch gut in die Protagonistin hineinversetzten können.

Katy empfand ich als sehr angenehme Protagonistin. Sie ist niemand über den man sich groß beschweren könnte, denn ihre Gedanken und Handlungen waren mir immer sehr schlüssig und ich konnte mich auch gut mit ihr identifizieren. Ihre Art die Gedanken rüberzubringen war oftmals sehr komisch und sie konnte schnell sympathiepunkte sammeln und ich konnte sie schnell ins Herz schließen. 
Bei Daemon ist es sehr ähnlich. Ich konnte ihn gut leiden auch wenn er ein typischer Bad-Boy war. Ich mochte ihn aber sehr gerne auch wenn er dringend an seinem Verhalten Katy gegenüber arbeiten muss. 
Daemons Schwester fand ich total herzlich und mochte ich total gerne. Sie hat immer zu ihrer Freundin gestanden auch wenn diese sich von ihr unterschied. Ebenso gefiel mir der Umgang unter den Geschwister oder allgemein unter der Familie sehr gut und ich hatte wirklich Spaß daran, diese Personen, zusammen mit Katy, kennen zulernen.

Bei der Handlung habe ich oft gesagt bekommen, dass sie der von Twilight sehr ähnelt. Hier waren auch parallelen zu sehen, aber das hat mich überhaupt nicht gestört. Ich fand die Charaktere waren wundervoll und die Handlung sowohl spannend als auch gut zum amüsieren. Mir hat die Handlung richtig gut gefallen und ich finde dies ist eine eigenständige Geschichte geworden. Ich fände es kleinlich es mit Twilight zusammen zu werfen, denn auch wenn es mal ursprünglich eine Fanfiktion (?) war, ist dies eine Geschichte welche auf Beinen steht und auch zu seinem eigenen Ding geworden ist. Das Ende fand ich jetzt ein bisschen grausam, aber ich muss mich wohl bald an den nächsten Band machen, damit ich zufrieden gestellt werde (hoffentlich)...

Fazit:
Eine wirklich gute Geschichte, mit einer wundervollen Protagonistin, welche ich schnell ins Herz geschlossen habe und total verstehen konnte.

Ich gebe diesem Buch

4 bis 4,5 von 5 Libellen.

Ich habe das Gefühl ich wollte noch etwas anderes zu der Handlung schreiben, aber ich weiß gerade echt nicht was...

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung zu Teil 2... Teil 1 fand ich auch gut:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt auf den zweiten Band. Das Problem ist nur, dass ich mir den erst einmal kaufen muss. :D

      Löschen
  2. Hm, mir war das Buch zu klischeehaft, ich persönlich hatte nicht das Gefühl, viel Neues zu lesen. Aber ich gehöre mit dieser Meinung ja bekanntlich der Minderheit ein. ;D
    Daher schön, dass es dir gefallen hat.

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich irgendwo auch verstehen, aber mir hat es dennoch gut gefallen. Ist doch nicht schlecht auch mal der Minderheit anzugehören. :D

      Löschen
  3. Huhu,

    ich fand Katys verhalten erhrlich gesagt ziemlich nervig, dieses hin und her war ja anfangs noch ganz lustig aber irgednwann wars mir dann zu viel ^^ deswegen gabs von mir auch "nur" 3,5 Sternchen aber schön, dass dir das Buch so gut gefiel :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich? Ich konnte sie da total verstehen. :D

      Löschen