Montag, 17. August 2015

Rezension "Die Auserwählten in der Brandwüste" von James Dashner

Titel: Die Auserwählten in der Brandwüste ~ James Dashner
Seiten: 496
Preis (Taschenbuch): 9.99 €
Im Carlsen Verlag erschienen.


Klappentext:
Sie haben einen Ausweg aus dem tödlichen Labyrinth gefunden und geglaubt, damit wäre alles vorbei. Dass sie frei sein werden und nie mehr um ihr Leben rennen müssen. Doch auf Thomas und seine Freunde wartet das Grauen: sengende Hitze, verbranntes Land und Menschen, die von einem tödlichen Virus befallen sind. Und die undurchsichtigen Schöpfer halten noch immer die Fäden in der Hand. Damit steht den Jungen die nächste Prüfung bevor. Sie müssen innerhalb von zwei Wochen die Brandwüste durchqueren, sonst sind sie verloren. Und dabei wird ihnen alles abverlangt, sogar ihre Menschlichkeit - doch dazu ist Thomas nicht bereit!

Meine Meinung

Das Cover passt sehr gut zu seinem Vorgänger und finde ich anschaulich. Es würde mich jetzt nicht unbedingt ansprechen, aber direkt schlecht denke ich auch nicht darüber. Etwas was mir wieder gut gefallen hat, sind die kleinen Pixelbilder, die sich von Kapitel zu Kapitel weiter aufbauen.

An den Schreibstil musste ich mich erst wieder gewöhnen. Ich mag den Schreibstil sehr gerne und finde auch dass der Autor es schafft, die Geschichte nicht zu langweilig werden zu lassen und es bleibt immer ein wenig Spannung erhalten, sodass sich das Buch auch nicht zieht. Auch gefällt mir gut, dass man durch Thomas träume in diesem Band immer mehr Bruchstücke bekam und man nicht weiterhin völlig im dunkeln tappen musste, wieso die Jugendliches dies alles durchstehen müssen. Dennoch bin ich beim lesen, am Anfang, immer mal wieder ins stocken geraten, weil ich mich erst wieder an die Situation und den Schreibstil gewöhnen musste, obwohl der Band nahtlos an den ersten Teil anschließt.

Die Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen. Auch wenn eigentlich Thomas die Hauptperson ist, leidet man doch mit allen einzelnen Charakteren mit und durchlebt mir ihnen die gesamte Situation. Insbesondere Minho, Newt und natürlich Thomas selbst, sind mir ans Herz gewachsen, während Theresa mir, wie mir bereits im ersten Band auffiel, immer mehr auf die nerven geht. Ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn es das einzige Mädchen der Gruppe nicht gegeben hätte. Natürlich spielt sie eine wichtige Rolle, aber ich hatte oft das Bedürfnis sie einfach mal durchzuschütteln. 

Die Handlung nimmt eine Richtung an, die ich nicht erwartet hätte. Zum einen ist es sehr überraschend und bleibt daher auch spannend und doch kann ich noch nicht sagen, ob ich von der Wendung der Handlung angetan bin oder nicht. Es war sehr interessant was sich der Autor diesmal für die Charaktere ausgedacht hat und doch finde ich es schade, dass das Labyrinth bereits hinter ihnen liegt. Die Handlung aus diesem Buch konnte mich leider nicht ganz so sehr mitreißen wie sein Vorgänger. Dennoch war das Ende wieder sehr offen und ich bleibe natürlich gespannt wie es nun weitergehen wird und ich hoffe sehr, dass ein gutes Ende für die Protagonisten naht. 

Fazit:
Ein guter zweiter Band, der nicht ganz an seinem Vorgänger heranreicht, aber dennoch spannend und überraschend bleibt.

Ich gebe diesem Buch 

3,5 von 5 Libellen.


Kommentare:

  1. Habe beide Bücher noch nicht gelesen, aber den Film gesehen und dieser gefiel mir sehr gut.
    Allerdings bin ich mir noch unschlüssig, ob ich die Bücher lesen sollte oder nicht, weil ich die Handlung eigentlich schon kenne und mein SuB so riesig ist.

    Was meinst du? Unbedingt mit der Reihe anfangen oder reichen die Filme? =)

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke die Geschichte bleibt natürlich dieselbe, da Film und Buch sich sehr ähneln. Das Buch ist in dem Punkt bloß besser, dass die Charaktere im Buch besser zum Ausdruck kommen. Man lernt sie eben besser kennen und daher habe ich beispielsweise von dem Buch Minho ubd Newt ein anderes Bild als von denen im Film. ;)

      Löschen
  2. Ich habe nur den Film gesehen und bin nun total gespannt auf Teil 2. Also schließe ich mich meiner Vorgängerin mal an und frage ebenfalls, ob sich die Reihe wirklich lohnt oder man sie auch nur als Film weiterverfolgen kann...:)
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann nur dasselbe sagen wie oben bereits. ;)
      Und ich habe natürlich noch vorab gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht :D

      Löschen