Mittwoch, 30. November 2016

Rezension - "Dem Ozean so nah" von Jessica Koch

Titel: Dem Ozean so nah ~ Jessica Koch
Seiten: 368
Preis (Print): 9.99 €
Wird im Rowohlt Verlag erscheinen, am (Print): 16.12.2016
                                                          (Ebook): 01.12.2016



Klappentext:
Eine Geschichte über die alles überwindende Kraft der Freundschaft.
Sie teilen das gleiche Schicksal und sind doch ganz verschieden: Danny ist erfolgreich und unabhängig, auch wenn er hart dafür kämpfen musste - nach einer Kindheit, die für ihn keine war. Tina hingegen hat die letzten Jahre auf der Straße verbracht. Als die beiden, denen das Leben nichts geschenkt hat, einander begegnen, spüren sie eine nie erlebte Nähe. Verzweifelt bemüht Danny sich, Tina zu zeigen, dass das Leben auch schöne Seiten hat. Hilft den beiden ihre Freundschaft, die Schatten der Vergangenheit endgültig abzuwerfen?

Meine Meinung

Das Cover gefällt mir erneut richtig gut. Ich finde die schlichten Farben sehr gut gemacht und es passt natürlich von der Gestaltung wunderbar zu seinen Vorgänger-Bänden dazu. Ebenfalls passt es super zum Inhalt und ich finde es einfach schön anzusehen. 

Der Schreibstil gefiel mir wieder sehr gut. Obwohl ich eigentlich gerade im Abiturvorbereitungsstress stecke, habe ich es innerhalb von zwei Tagen lesen können, so fesselnd und flüssig ist es geschrieben. Man kann sich einfach nicht von dem Buch losreißen, da man mit Emotionen überflutet wird. Jedoch muss ich feststellen, dass mich jedes der drei Bände auf seine ganz eigene Art fasziniert und schockiert hat, was mir zusätzlich gut gefallen hat, da es somit immer was neues ist. 

Zu den Charakteren fällt es mir schwer etwas neues zu berichten. Danny ist genau wie in den anderen beiden Bänden wieder einfach er selbst. Selbstlos, liebevoll und mit seinem speziellen Humor hat er mich in diesem Buch auch wieder begeistert. Ebenso empfinde ich seine Verbindung zu Tina als sehr besonders, emotional und wundervoll. Eine Freundschaft, wie es keine zweite gibt.
Tina ist für mich ebenfalls ein sehr toller Mensch. Sie ist natürlich recht schwierig, durch ihre immer bleibende Sucht, aber hat ihre ganz eigene Art und Stärke, die sie einfach sympathisch macht. Auch sie kann sehr selbstlos sein und scheint mit Dannys Hilfe ein sehr fröhlicher Mensch sein zu können. Jedoch ist sie oft traurig, sensibel und schnell Rückfällig aufgrund ihrer Vergangenheit, was diese Fröhlichkeit nicht durchkommen lässt. Ich glaube unter anderen Umständen wäre sie ein sehr Lebensfroher Mensch gewesen. 
Ich finde die beiden einfach völlig faszinierend und auch in diesem Buch schließt man sie sofort wieder ins Herz. 

Die Handlung war ein schöner Einblick in die restliche unbekannte Zeit von Danny. So kann man sehen, wie die Freundschaft enger wurde und wie sehr Danny Tina geliebt hat (und sie ihn) auf ganz eigene Art und Weise. Es war unglaublich was er alles für sie getan hat und ich war das ganze Buch hindurch so gefesselt, dass ich gar nicht aufhören wollte es zu lesen. In dem ganzen Buch schwingt jedoch, wie in den beiden anderen Bänden auch, eine gewisse Traurigkeit beim lesen mit und wie immer fühlte ich durch die mitreißende Handlung wie mein Herz blutete, bei so manchem Leid was den beiden widerfahren ist und sie nicht verdient haben. Obwohl ich es nicht erwartet habe (da es schwer Vorstellbar war, wie ich es schön ausgehen konnte), hat mir das Ende des Buches sehr gut gefallen und für mich war es ein sehr schöner Abschluss der wahren Buchreihe. Wie jedes der drei Bücher ist auch dieses hier wieder faszinierend, schockierend, traurig, herzlich, humorvoll, deprimierend und zeigt wieder einmal, wie Unfair manche Dinge sein können. Dennoch bekommt man hier einen Einblick in eine Freundschaft, die enger nicht sein könnte und über jede Grenzen geht. 


Fazit:
Ein wunderbarer dritter Teil, der mir wie auch die beiden anderen Bände, sowohl das Herz gebrochen als es auch aufgehen lassen hat.


Ich gebe auch diesem Buch
5 von 5 Libellen. 

Kommentare:

  1. Hallo!

    Kenne leider noch kein Buch dieser Reihe, werde das auf jeden Fall nachholen.
    Schöne Rezi, du hast mich damit neugierig auf das Buch gemacht!

    Liebe Grüße
    Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      freut mich das ich dich neugierig machen konnte. Ich denke du wirst es nicht bereuen diese Bücher zu lesen. (Vorsicht: Taschentuch alarm!) :)

      Löschen