Sonntag, 8. Dezember 2013

Rezension ~ "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

Titel: Das Schicksal ist ein mieser Verräter ~ John Green
Seiten: 288
kostet: (Hardcover) 16. 90 €


Klapptext: 
„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch.


Zum Cover: 
Das Cover finde ich total schön. Es ist zwar schlicht, aber ich finde es sehr ansprechend.

Die Charaktere:
Ich mochte Hazel von der ersten Seite an und eigentlich auch alle anderen Charaktere. Sie waren wundervoll beschrieben und wirkten Lebensecht. 
Lieblingscharakter: Hazel und Augustus

Zum Schreibstil:
Nicht viele Autoren schaffen es mich schon auf der ersten Seite, allein mit ihrem Schreibstil zu begeistern. Ich war sofort mitten drin im Buch und habe es ohne Pause durchgelesen. Es war leicht und flüssig zu lesen und einfach toll.

Zur Handlung:
Ich wusste als ich das Buch kaufte überhaupt nicht was mich erwartete, doch die story ist einfach nur fesselnd. Es war das erste Krebsbuch was mich nicht nur sehr traurig machte, sondern mich sogar Stellenweise zum schmunzeln brachte. Die Handlung war spannend. Nicht so wie in anderen Bücher über Krebs. Nicht nur schleppend und elendig traurig sonder auch lebendig und lustig und einfach toll. Zum Ende wurde es wie erwartet einfach nur traurig und ich hing mit meinen Gedanken nach Beendigung des Buches noch lange daran aber es war einfach nur schön.

Meine Meinung:
Dieses Wundervolle Buch bekommt von mir (ganz knapp unter 5)
4 einhalb von 5 Punkten und ich habe lange hin und her überlegt ob es nicht doch sogar 5 gewesen wären. Es war also ganz ganz knapp.

Ellen


Kommentare:

  1. Tolle Rezi und das Buch ist wirklich was ganz besonderes ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :-)
      Ja, das finde ich allerdings auch.

      Löschen
  2. hey, ich habe dich auf meiner blogvorstellung erwähnt, schau mal vorbei :3

    http://gedankenbahnen.blogspot.de/2013/12/blogvorstellung-4.html

    kuss ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe dieses Buch einfach. Es gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, aber ich muss zugeben, dass ich es erst vor kurzem gelesen habe, da es einen riesigen Hype um das Buch gab und ich mich davon nicht beeinflussen lassen wollte.

    LG Melie

    AntwortenLöschen