Freitag, 7. November 2014

Kurzfilmrezi "The Maze Runner"

Ich war vor einiger Zeit im Kino und komme leider jetzt erst zu meiner kurzen Filmrezi. Da ist es zwar nicht mehr so frisch im Kopf, aber so ist es nunmal. :)

Ich war (glaube) vor zwei Wochen (bisschen mehr?) im Kino mit einer Freundin, denn ich wollte unbedingt The Maze Runner sehen, nachdem das Buch so super war.
 Ich war von dem Film ebenfalls total begeistert.

Er ist wieder sehr nahe dem Buch, was mir sofort aufgefallen und gefallen hat. 
Man wird am Anfang des Filmes sofort hineingeworfen, weil kein Vorspann oder sonst etwas kommt sondern es geht umgehend mit Thomas los. 

Ich habe mir Thomas zwar etwas anders vorgestellt, war aber mit der Besetztung dann doch zufrieden. Auch die anderen Charaktere haben überhaupt nicht meiner Vorstellung entsprochen...aber wirklich...ich fand sie toll. 
Besonders - und genau wie im Buch - haben mir Newt und Minho gefallen. Newt sah zwar völlig anders aus als ich dachte, aber irgendwie war er ja niedlich. Also nicht niedlich niedlich, sondern niedlich im Sinne von er war ganz cool. 
Minho hingegen war ja nicht nur cool, sondern obercool. Ich fand ihn von den ganzen Leuten dort auf der Lichtung einfach am coolsten. 

Auch die Griewer waren richtig gut gemacht. Auch die habe ich mir anders vorgestellt, aber im Film waren sie irgendwie eklig, furchteinflössender. Daher bei mir auch sehr willkommen. Ich hatte im Film die ganze Zeit und immer durchgängig das Gefühl, dass ich mich gleich total erschrecken muss. Das war total spannend und endlich mal ein Film, der mich nicht wegen einer Liebesgeschichte, sondern wegen der Spannung fesseln konnte. (Ach, sowas gibts? :D)

Leider gab es wie auch im Buch einige Tode zu beklagen, aber damit konnte ich rechnen. Traurig war dennoch. 

Ich bin schon so gespannt auf den nächsten Teil, ich könnte hier unruhig total komisch rumhüpfen. :D
Muss natürlich erst das Buch lesen. :D

Ich gebe diesem spannenden, genialen Film

5 von 5 Griewer. :D

Kommentare: