Montag, 9. Juni 2014

Meine Top 5 meiner liebsten Fieslinge!

Heute habe ich wieder einen meiner Top 5 tage vorbereitet. Die kommen ja meistens ganz gut an und ich mag sie selbst auch total gerne, weil ich dadurch Bücher zeige, welche ich sonst nie so sehr ins Rampenlicht stelle, obwohl sie es eigentlich verdient hätten. Heute geht es um meine Top 5 Lieblinge, welche vielleicht nicht abgrundtief böse sind, aber eben eine böse Ader an sich haben und es sind auch relativ bekannte Bücher dieses mal, welche ich schon öfters gezeigt habe, aber ich hatte auf dieses Thema einfach lust. 


Platz 5
Kanditat auf dem 5ten Platz kommt aus der Bestimmung von Veronica Roth. Ja, es ist Peter. Ich habe ihm am Anfang so gar nicht leiden können, aber später mochte ich ihn dann doch irgendwie und ich glaube er ist zwar ein blödes A... ein nicht so netter Kerl, aber total böse ist er auch nicht. Ich finde ihn irgendwie schräg, mag ihn aber dennoch.


Platz 4
Aus der Reihe Stefan Diaries von Lisa J. Smith mag ich Damon besonders gerne. Ich finde, dass er gar nicht so böse ist und das Herz am rechten Fleck hat und Stefan einfach...nicht so cool ist wie Damon. Damon ist lustig und sehr locker drauf. Ja, er kann auch fies sein, aber als meine liebste Figur dieser Reihe kann er sich das einfach leisten. Er ist definitiv einer meiner liebsten Fieslinge. 


Platz 3
Platz 3 entstammt aus dem Buch Ashes - Tödliche Schatten von Ilsa J. Bick. Dort taucht der coole Fiesling das erste mal auf, dabei ist er gar kein Fiesling, sonder ein armer veränderter. Alex bezeichnet diesen immer als Wolf und ich habe ihn in dieser tollen Buchreihe einfach so sehr ins Herz geschlossen. Ich wusste gar nicht das halbe Zombies so cool sein können, aber Wolf hat es geschafft mich voll zu überzeugen und hat damit sogar Platz 3 von meinen liebsten Fieslingen Kassiert. 


Platz 2

Mein liebster Fiesling von Platz 2 entstammt aus diesem tollen Buch. Nein, es ist nicht Valentine. Den fand ich noch nie so nett. :D Aber Sebastian hat sich bei mir finstere Sympathie Punkte hamstern können und das obwohl er nicht gerade nett zu einigen meiner guten Lieblingscharakteren war. In diesem Buch, taucht er das erste mal auf und ich mochte ihn ehrlich gesagt erst, als er böse wurde. :D Vorher fand ich ihn langweilig. Doch durch seine unberechenbare und einfach nur total böse Art hat er sich auf Platz 2 geschlichen.


Platz 1
Ja! Richtig... ich habe seit wenigen Tagen einen neuen Lieblingsfiesling der Sebastian kurzerhand vom Platz gekickt hat. Respekt an Cole, der sich durch sein totales unfreundliches verhalten bei mir sehr beliebt gemacht hat. Wie er das genau geschafft hat, weiß ich nicht, aber ich finde diesen Charakter einfach nur Klasse und sollte er aus irgendeinen Grund nicht im oder bis zum letzten Buch überleben werde ich sehr sehr traurig darüber sein, denn bis jetzt ist er meine Liebste Person aus dieser Buchreihe (also in Band 1). Er hat sich Platz 1 ehrlich verdient (oder auch unehrlich), aber ich glaube, dass er gar nicht so böse ist. :) Oder? :D

Das wars mal wieder. :)

Ellen